Die Natur in Mecklenburg und ringsum Baumgarten

im Morgengrauen kann man auf den Weiden grasende Rehe beobachten

 

 

MERKMALE: geperltes Geweih meist mit 6 Enden, gelegentlich mit 10, wird im Oktober bis Dezember abgeworfen, dünne, lange Beine mit spitzen Hufen, stummelförmiger Schwanz, Sommerfell rotbraun, Winterfell grau, um die Afterregion weiß gefärbt, Reviermarkierung durch Verreiben des Stirndrüsensekret, hochentwickelter Geruchs- und Gehörsinn.
LEBENSWEISE:Das Reh besiedelt die verschiedensten Lebensräume. Es bevorzugt strauchreiche Mischwälder mit umliegenden Feldern. Infolge seiner großen Anpassungsfähigkeit bewohnt es auch weniger günstige Lebensräume.
NAHRUNG:Pflanzenfresser (Getreide, Kartoffeln, Knospen usw.). zur Fortpflanzungszeit auch tierische Nahrung (Insekten, Fische, Säuger u.a.).
Lebensraum:Das Rehwild ist fast in ganz Europa verbreitet.

Rehe kann man immer in den nahen Wiesen beobachten